Menu

developed by RACERFISH 2017

Schweizer Nationalmannschaft

Admir Mehmedi debütierte am 4.6.2011 - nach zahlreichen Spielen und Toren in den Nachwuchs-Nationalmannschaften der Schweiz - in der A-Mannschaft unter Ottmar Hitzfeld.
Mit der U21-Auswahl erreichte AM 2011 den Final der Europameisterschaften. Mehmedi schoss im Halbfinal gegen Tschechien das entscheidende Tor zum 1:0 in der 114. Minute. Die Mannschaft unterlag dann aber Spanien mit 0:2 und wurde Zweiter.
Mit der A-Mannschaft qualifizierte sich Admir Mehmedi für die WM 2014 in Brasilien, wo die Mannschaft in der Gruppenphase auf Frankreich, Ecuador und Honuras traf. Beim 2:1 Sieg gegen Ecuador konnte AM das zwischenzeitliche 1:1 erzielen, nachdem er in der Halbzeit eingewechselt worden war. Die Mannschaft schied im Achtelfinale nach Verlängerung mit einer 0:1 Niederlage gegen den späteren WM-Zweiten Argentinien aus.
Im Oktober 2015 konnte die Schweizer A-Nationalmannschaft nach einem 7:0 Sieg gegen San Marino (AM14 schoss das zwischenzeitliche 3:0) das Ticket für die EM 2016 in Frankreich lösen. Bei der Gruppenauslosung am 12.12.15 wurde die Schweiz zusammen mit Frankreich, Albanien und Rumänien der Gruppe A zugeteilt. Das erste Spiel wird die Mannschaft rund um AM14 am 11. Juni 2016 in Lens gegen Albanien bestreiten.

Nächstes Spiel:
Donnerstag, 1. Januar 1970 |
Tage
24:
Stunden
06:
Minuten
43:
Sek
21
-
Anpfiff 01:00 |
Letztes Spiel:
Sonntag, 19. Juni 2016 | UEFA EUROPAMEISTERSCHAFT 2016
0 Schweiz
0 Frankreich
Beschriftung
Admir Mehmedi

Knapper Sieg gegen Slowenien dank grandiosem Schlussbouquet

06.09.2015 - Nur noch 6 Punkte fehlen der Schweizer Nationalmannschaft an die EM nach Frankreich. Nach aufreibenden 80 Minuten Spielzeit und einem 0:2 Rückstand im St. Jakob-Stadion in Basel schafft die Schweizer Nationalmannschaft, was man fast für unmöglich hält: Innerhalb von nur 14 Minuten wird das Spiel gedreht und eine vermeintliche Niederlage in einen glorreichen Sieg verwandelt.

Mehr
Beschriftung
Beschriftung

Mehmedi vs Ronaldo

06.08.2015 - Das Los hat entschieden. Die Schweizer Nationalmannschaft trifft am 6. September 2016 auf Portugal.

Mehr